Alle Artikel mit dem Schlagwort: David Byrne

Im Lonely-Planet-Guesthouse

Der New Yorker Künstler und Sänger der ehemaligen Talking Heads hat ein Buch unter dem Titel „Bicycle Diaries“ veröffentlicht. Neben Ausflügen in die Welt der Architektur, der Galerien und der Musik, handelt ein Teil des Buches tatsächlich vom Fahrradfahren. Die Maschinen haben gewonnen Die Reise durch neun Metropolen startet mit der großen Frustration: der Erkundung amerikanischer Städte. Ausgehend von Baltimore, wo Byrne aufwuchs, rollt er auf seinem Klappfahrrad durch Städte wie Detroit, Sweetwater, New Orleans und Pittsburg. Nahezu überall haben Autobahnen und Schnellstraßen Schneisen durch Stadtviertel gerissen und die Städte zerstört, die sie ursprünglich verbinden sollten. Wie im Film „Terminator“ haben die Maschinen gewonnen. Das Ergebnis sind Parkplatzwüsten, Trostlosigkeit, Einkaufscenter, tote Zonen, mit entsprechenden Folgen wie Gettoisierung oder Stadtflucht in Schlafstädte außerhalb der Zentren. Die sind zwar weder fahrrad- noch fußgängerfreundlich. Doch Byrne findet es lange Zeit einfach surreal und „weird“ durch „kurz vor dem Zusammenbruch stehende Vororte zu fahren“, dort, wo er nicht hingehört, zum Beispiel auf dem Seitenstreifen einer Schnellstraße. Wenn der Musiker Byrne noch vor dem Hurrikan „Katrina“ nach New Orleans kommt, …